Montag , 21 August 2017
Im Schulungs- und Kommunikationszentrum ENERGY CAMPUS von Stiebel Eltron in Holzminden.

Konferenz der Experts of Service in Holzminden.

Die diesmalige ExOS Konferenz fand im sogenannten Energy Campus von Stiebel Eltron in Holzminden statt.

Der Energy Campus ist ein modernes Schulungs-, Tagungs-, Konferenz Gebäude. Es wirkt offen, hell, sympathisch.

Die Anlage ist mit dem Platin Zertifikat, der höchsten Kategorie des DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) ausgezeichnet.

Zu Beginn der Tagung hatten die Teilnehmer Gelegenheit den Energy Campus mittels einer fundierten Führung kennenzulernen. Anschließend wurde in einem der modernen lichtdurchfluteten Besprechungsräume des Campus auch schon einige der eigenen Aspekte aktueller Managementaufgaben besprochen.

So – gut vorbereitet und eingestimmt – war der zweite Tag der Konferenz geprägt von ausreichender Zeit für fokussierte Diskussionen der anstehenden Themen.

Themen, die dann zur vertieften Erörterung während der Konferenz vorgeschlagen wurden, waren:

1. Vom Produkt zu Systemservice (u.a. unter dem Aspekt der erforderlichen Kompetenzen).
2. Innovationsgeschwindigkeit und Bedarf (von Kunden) und Machbarkeit (durch Dienstleister).
3. Künstliche Intelligenz (Auswirkungen und Einsatz im technologiebasierten Service).
4. Digitalisierung (mit Aspekten von Industrie 4.0/ Internet of Things/ Security/ Kompetenzen).
5. Ressourcen Management (Mitarbeiter – Vernetzung)
6. Persönliche Kommunikation.
7. Multi Channel Management.

Jeder der Themenkomplexe wurde zunächst andiskutiert. So wurde im Teilnehmerkreis gut verständlich, was unter den zum Teil noch allgemein gehaltenen Begriffen zu verstehen ist. Auch welche Inhalte voraussichtlich dabei zur Sprache kommen und welche Ergebnisse bei einer ausführlicheren Diskussion zu erwarten sein konnten.

In Folge wurde gemäß des Formats der ExOS Konferenzen abgestimmt. Die Abstimmung legte fest welche Themen in welcher Priorität bei der Tagung vertieft diskutiert wurden. Die meisten Stimmen erhielten die Themen 1 und 6.

In diesem Konferenzbericht werden nun folgend einige der in der Diskussion getätigten Argumente, Hinweise, Themen stichpunktartig wiedergegeben.

Beim ersten Diskussionspunkt – vom Produkt zu Systemservice – kam u.a. zur Sprache:

…/ Es gibt ständig neue Komponenten in neuen Produkten, d.h. oft sind zunächst wenig Erfahrungen vorhanden./ Systeme sind zum Teil per Software Simulation zu prüfen. Dies auch in Bezug auf Funktionalität und Möglichkeiten, auch auf bisher unbekannte Möglichkeiten./ Änderung komplexer Systeme führen auch dazu, dass im Betrieb weitere Funktionen erkennbar und möglich werden./ Beispiele aus konkreten Anwendungen wurde genannt, u.a. ein Fall aus der Aluminiumhüttentechnik./ Das Wissen zu Anlagen Service wird von Mitarbeiter Generation zu Mitarbeiter Generation übertragen. Es findet sozusagen ein Vererben des Wissens statt./ Man benötigt oft Projektleiter – in anderen Sparten auch Objekt Manager genannt./ Zu verschiedenen Branchengruppen werden Manager benötigt, deren Job es ist, zu wissen wie die Branchen funktionieren./ Beispiel eines sehr großen Flughafens mit dortigen Anwendungen. Dazu muss man Leute kennen, die Themen bis ins Detail beherrschen./ Ablehnen von Aufträgen wegen zu hoher Risiken und Verantwortung./ Ständig offene Plattformen und offene Standards. Dabei ist zu unterscheiden wo man Sicherheitsanforderungen oder auch ganz andere Anforderungen hat und wie Bereiche ihre Sicherheitsanforderungen kennen und handhaben./ Technikbeispiel einer Bohrmaschine mit weit über 500 Sensoren./ Wie bekommen wir Menschen dazu, dass sie mitgehen./ Beispiele wie zu QA Code Anwendun-gen und u.a. in YouTube relevante Informationen recherchieren./ Beispiele von Garantieverlängerungen mit Informationen zu Vertragspartnern, sowie automatisierter Bestätigung an Firmen zu abgeschlossenen Vorgängen./ Barcode und Möglichkeiten in Verbindung mit Prozessen bei Komplexitätsproblemen anhand einiger Beispiele./ …

Weiter zum Thema 6 „persönliche Kommunikation“. Auch hier nun einige der Statements, Stichworte, Themen aus diesem Abschnitt der Konferenz:

…/ Wichtig wie man persönlich mit Leuten kommuniziert. Dabei sollte klar sein welche Rolle man selbst in der jeweiligen Situation hat./ Unterschiede wo automatisierte Kommunikationsprozesse stattfinden und wo persönliche Ansprechpartner sind, wo man es mit bekannten, vertrauten Leuten oder ständig mit anderen Ansprechpartnern zu tun hat./ Unterschiede in Fällen wo Service standardisiert ist und wo nicht./ Hat man bei einem Anruf sofort einen Partner oder diesen erst nach umfangreichem Warten und Nummern- und Spracheingaben./ Fälle, wo man den Kunden zwar kennt aber bei weitem nicht die Gesprächspartner dort./ Eigentlich ist es einfach, der Job ist es Kunden zu helfen./ Vertrauensverhältnisse benötigt man um so mehr im Systemservice./ IT (Informations-Technologie) war immer Vorreiter in Service Prozessen./ Beispiele von Wartungsaufträgen innerhalb von IT Bereichen./ Wie bekommt man die Leute dazu, wie nimmt man Leute mit, wie bekommt man Erfolgsgeschichten./ Beispiele vorbeugender Wartung./ Teamfähigkeiten der Mitarbeiter./ Technik und Vertrieb sprechen nicht immer die gleiche Sprache./ …

Im weiteren Verlauf der Tagung wurde noch das Thema des Punktes Nr. 5 diskutiert. Auf das Auflisten dabei angesprochener Details/ Argumente wird in diesem Bericht verzichtet. Wie bei den vorangegangenen Diskussi-onsthemen konnte jeder der Manager für sich und seine Aufgaben Schlüsse und Erkenntnisse ziehen.

Nicht versäumt wurde – in diesem Fall in den Diskussionspausen während der Tagung – für zwei der kommenden Konferenzen den Konferenzort und die Themen des Rahmenprogramms zu bestimmen. Die Themen wurden: in einem Fall die Zentrale eines großen Rundfunksenders, im zweiten Fall die Reparaturzentrale global verbreiteter High Tec Produkte aus dem Security Bereich.

gez. Dr. Walter Tritt

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder zugänglich. Wenn Sie bereits registriert sind, dann loggen Sie sich unten ein, ansonsten registrieren Sie sich bitte.

Anmelden
   

Auch interessant

Bauhaus Dessau und die Experts of Service.

Ein Konferenzteilnehmer dieser ExOS Konferenz im Bauhaus Dessau stellte bei seiner Ankunft zunächst fest, dass ...