Donnerstag , 14 Dezember 2017
ExOS Junioren Konferenz - Koster Haydau.

Kloster Haydau, zweite Konferenz des neu initiierten ExOS Junioren Verbandes.

Herrlich sonniges, warmes Sommerwetter, grüne Wälder und Felder, gepflegte ländliche Idylle, ein historisch geprägtes Tagungshotel waren die Rahmenbedingungen der diesmaligen Konferenz des ExOS Junioren Verbands. Gastgeber dieser Tagung war die Firma Raven Logistic GmbH, eine junge, gut aufgestellte und gut geführte, mit kräftigem Wachstum kämpfende Firma der Logistikbranche.

Die gegenseitige Begrüßung der Konferenzteilnehmer fand bei einen Abendbuffet statt. Im Anschluss – in die beginnende Nacht – wurde mit einem Shuttle Service zum Zentralhub der Firma Palletways Deutschland gefahren.

„Gabelstapler Ballett“ schießt einem Besucher unmittelbar durch den Kopf, wenn er dort die flott, leise und elegant kreuz und quer virtuos durch Hallen flitzenden Gabelstapler bewundert. Diesem Eindruck der besonderen Art soll an dieser Stelle einige Zeilen gewidmet werden. Ein Team von Hubstapler Fahrer lagern mit flotter, sicherer und spielerisch eleganter Fahrweise Paletten um. Trotz rasender Stapler fühlte man sich als Besucher in diesen „Rallye“ Hallen relativ sicher. Spaß an der Fahrertätigkeit und eine besondere Affinität war den Fahrern anzumerken. Mit virtuosem Können erringt diese Crew auch wiederholt Siege bei landesweiten Stapler Cups.

Nacht für Nacht werden in diesem Hub mehrere tausend Paletten umgeschlagen. Die Manger des ExOS Junioren Verbandes waren von der Professionalität der Arbeit angetan.

Der folgende Vormittag begann – wie bei bisherigen bei ExOS Konferenzen bewährte Praxis – mit Einbringen fachlicher Themen zur anschließenden Diskussion. Vorgeschlagen wurden dabei Aufgaben, welche die Konferenzteilnehmer aktuell als besonders interessant und wichtig erachten. Ziel der dazu folgenden Diskussion ist, aus Erfahrungen anderer Manager zu lernen und Ideen, Anregungen und Lösungen für die Probleme und Aufgaben mitzunehmen.

Aus der Liste der vorgeschlagenen Themen kamen dann zur Diskussion:

Erstens,  Informations- / E-Mail Kultur – gemeint ist die Flut von Nachrichten, vorzugsweise in Form von E-Mails die stetig und unentwegt auf Manager und Entscheider einströmt.

Die Mails kommen dabei sowohl von Kunden, Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kollegen, auch von anderen internen Bereichen, um hier einige der wichtigen Quellen zu nennen. Quellen, die man oft nicht einfach ignorieren kann. Informationen die man auch nicht weglöschen oder unbeachtet lassen kann.

Die Informationsflut kennt dabei keine Arbeitszeit und keinen Urlaub. Sie schwillt – auch aufgrund gelegentlicher praktizierter oder lebhafter Nutzung oft ausgedehnter Verteilerkreise – zu beachtlichen Dimensionen.

Und mit der Einfachheit und Schnelligkeit der Kommunikationsmöglichkeit, verbunden mit einer gewissen Komplexität der Prozesse und einer Vielzahl von möglichen Beteiligten, brechen so auf einzelne Manager nicht selten kaum zu bewältigende Fluten von Informationen ein. Und trotzdem muss hier vernünftig gearbeitet, agiert und gehandelt werden.

Wie dies zu bewältigen und zu handhaben ist, wurde das erster Thema dieser Tagung.

Die Konferenzteilnehmer diskutierten und erkannten im Folge mehrere Ansätze, auch diese Herausforderung zu stemmen und zu beherrschen.

Ein hoher Manager eines Softwarekonzerns – als Gast aus dem ExOS Executive Kreis anwesend – berichtete ergänzend dazu von einem in seinem Verantwortungsbereich praktizierten System zur effizienten Sicherung von Mails – mit späterer guter Wiederauffindungsmöglichkeit.

Das zweite, bei dieser Konferenz diskutierte Thema waren verschiedene Kulturen und in Folge Verhaltensweisen von Außen- und Innendienstmitarbeitern. Dazu geeignete Strukturierungen und geeignete Führungsansätze waren bei diesem Diskussionspunkt Thema. Dies auch aus Praxis verschiedener Branchen und Tätigkeitsgebiete. Anerkennungsformen von Leistungen, Image der Arbeit, Interessensausgleich auf individueller Mitarbeiterebene waren Aspekte, welche erörtert wurden.

Bei den genannten beiden Hauptthemen ergaben sich gute Ansätze und Erkenntnisse für jeden Konferenzteilnehmer. Ansätze, welche aktiv in eigenen Firmen und Verantwortungsbereichen angeregt und umgesetzt werden können.

Dies zeigte sich auch bei dem abschließenden positiven Feedback der Konferenzteilnehmer.

Weitere vorgeschlagene Themen, die bei dieser Tagung aus Zeitgründen nicht mehr vertieft diskutiert wurden, waren Fragen zum Wissensmanagement und die Aufgabe des vernünftigen Managements von besonderes hohem Wachstum von Firmen und Bereichen.

Vermutlich werden sich diese Themen bei einer der kommenden ExOS Junioren Konferenzen erneut auf der Agenda finden.

Aktuell ist der Kreis der Service Junioren auch für Interessenten aufgeschlossen.

gez.

Dr. Walter Tritt

Dieser Inhalt ist nur für Mitglieder zugänglich. Wenn Sie bereits registriert sind, dann loggen Sie sich unten ein, ansonsten registrieren Sie sich bitte.

Anmelden
   

Auch interessant

Konferenz der Experts of Service in Holzminden.

Die diesmalige ExOS Konferenz fand im sogenannten Energy Campus von Stiebel Eltron in Holzminden statt. ...