Dienstag , 17 Oktober 2017

Experts of Service

In den vergangenen Dekaden erlebte Service eine dramatische Transformation: Von dem bisherigen, traditionellen, technologie-orientierten Produkt-Support mit Installation, Wartung und Instandhaltung als Kern des Geschäftes hin zu Lösungen durch Professional Services mit Schwerpunkt der Arbeit auf Beratung und Implementierung von Betriebsabläufen sowie Verantwortung und Übernahme von Geschäftsprozessen in Unternehmen. In den vergangenen Jahren ist Service damit zu einem der aggressiv wachsenden Wirtschaftssegmente geworden.

Damit einhergehend ändern sich der generelle Auftrag und die Wertigkeit von Serviceorganisationen als Cost Center hin zum Profit Center mit substantiellem Beitrag zum Geschäftserfolg.

Ebenso wandelt sich damit die Ausrichtung – erweitert von ihrer bisherigen originären Firmengebundenheit, hin zur bedingungslosen Kundenorientierung mit unternehmens- und branchen-übergreifender Verantwortung, einhergehend mit der Konzentration auf Leadership, Führungsaufgaben und Service Managementprozesse.

Mission von ExOS

ExOS Experts of Service unterstützt den Servicegedanken durch die Gestaltung dieser Transformation.

ExOS als Netzwerk von Executives und leitenden Führungskräften der Servicebranche ist europäisch ausgerichtet und Plattform, Plenum und Forum zum Austausch von Gedanken, Meinungen und Kenntnissen.

Regelmäßige Treffen und Konferenzen sichern einen aktuellen Erfahrungsaustausch und generieren Innovation und Impulse zur Förderung des Wachstums und der Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitglieder und deren Unternehmen.

ExOS ist branchenneutral, verfolgt keine wirtschaftlichen oder politischen Interessen.

Operative Ziele

• Intensiver, regelmäßiger Austausch, Diskussion im Verband zu aktuellen Themen, Herausforderungen, Chancen und Aufgaben.
• Steter Mehrwert für Mitglieder, deren Unternehmen und der Gesellschaft.
• Leadership-Förderung und persönliche Weiterentwicklung.
• Wissensschaffung und -erweiterung, Austausch auf hohem Niveau.
• Sicht hinaus über den eigenen Tellerrand, die Region, den Markt.
• Benchmark und Standortbestimmung, Ableitung von eventuell notwendigen Neuausrichtungen des eigenen Verantwortungsbereichs.
• Umsetzungen zum Nutzen der eigenen Firma.
• Netzwerkbildung und Pflege der Kontakte.
• Gemeinsame Projekte, Studien und Ausarbeitungen zur Weiterentwicklung und Stärkung des Servicegeschäftes und –marktes.
• Interessante Mitglieder und Menschen kennen lernen.
• Förderung des Service-Management-Nachwuchses (Service-Junioren).