Montag , 21 August 2017

5. Ersatzteillogistik

Ersatzteilbestand und Reparaturdurchlaufzeit.

Service für technische Güter benötigt Ersatzteile. Ohne Ersatzteile funktioniert kein Service. Ersatzteilbestände sind teuer. Geeignete Disposition und schnelle Durchlaufzeiten tragen wesentlich zu Bestandsreduzierungen bei. Für Service benötigte Ersatzteile werden üblicherweise aus einem Ersatzteillager entnommen und zum Ort des Service transportiert. Ein Lager wird benötigt, wenn: keine Nämlichkeitsreparatur durchgeführt wird. Nämlichkeitsreparatur ...

Mehr lesen »

Klasse statt Masse

Moderne Ersatzteillogistik, professionelles Management ein Milliardengeschäft Ersatzteilkreisläufe der Zukunft sind flexibel. Frühere, auf starrer Lagerhierarchie aufbauende Prozesse weichen. Gesamtprozesssteuerungen, vom Hersteller über Kunden bis zur Reparatur/Verwurf werden installiert. Die Logistik wird ziel, einzelfall und bedarfsorientiert gestaltet. Transporte werden direkt durchgeführt. Intelligente, schnelle Prozesse ermöglichen gravierende Kostenreduzierungen gegenüber früheren Material und ...

Mehr lesen »

Vision globaler Ersatzteilversorgung

Der globale Bedarf an Ersatzkomponenten steigt. Spezialisierte Logistikdienstleister werden den zugehörigen Waren, Werte und Informationsfluß steuern. Sie besitzen ein vertraglich abgesichertes Netzwerk mit geeigneten globalen und regionalen Spezialisten. Diese sind u.a. Speditionsfirmen, Reparaturwerke, Lagerdienstleister, Hersteller, Servicefirmen und Anwender (Kunden). Drei Fälle verdeutlichen die Funktionsweise solcher Logistikdienstleister. 1. Fall: Sonntag vormittag, ...

Mehr lesen »